geborene Julius, lebt bis 1970 in Hannover. Nach der Schulzeit und Lehre im elterlichen Fotoatelier zieht es sie, mit kurzer Unterbrechung in Köln (Assistenz im Studio Karl-Hugo Schmölz), nach München. Hier wird sie Assistentin der Modefotografin  Regina Relang (u.a. Aufnahmen der Haute Couture in Rom und Paris für die Zeitschrift Madame).

Ab Ende 1972 wagt sie den Schritt in die Selbstständigkeit und übernimmt freie Fotoaufträge für Werbung und modische Porträts. Nebenbei wird sie mit der Requisitenbeschaffung bei Fotoshootings und Werbespots beauftragt und erarbeitet sich dabei ein zweites Standbein. Es folgen viele Produktionen bei Film- und Fernsehaufnahmen, in denen sie für Requisite, Dekoration, Szenenfotos und Motivsuche zuständig ist.

1979 heiratet sie den Filmproduktionsleiter Hubert Polak und widmet sich nun ihrer Familie und den 1981 geborenen  Zwillingen Jessica und Dennis. Leider verstirbt ihr Ehemann Hubert Polak 1987 im Alter von 42 Jahren.

Claudia Polak muss daraufhin ab Herbst 1987 erst halbtags und später ganztags Positionen in verschiedenen Unternehmen annehmen. Sie arbeitet in den Bereichen Werbung und Image, Produktfotografie, Anzeigenwerbung, Produktbroschüren sowie Büroadministration.

Heute widmet sich Claudia Polak ausschließlich dem Bereich der Porträtfotografie und tritt damit in die Fußstapfen ihres Vaters und porträtiert ihre Kunden im privaten oder beruflichen Umfeld.